Das Standschützenkreuz am Schellaboden

Von 1915 bis 1918 war das Standschützenbataillon Innsbruck 1, dem auch Wiltener Schützen, allen voran der Hauptmann Franz Schneider, angehörten, stationiert. Dieses Standschützenkreuz, das eines von 75 weiteren Gedenkkreuzen ist, die entlang der ehemaligen Südfront von Schützen aus Nord-, Süd- & Welschtirol aufgestellt wurden, ist eine Erinnerung an unsere Kameraden, die im Ersten Weltkrieg für unsere Heimat eingestanden sind.

 

Liebe Marketenderinnen, liebe Schützenkameraden, liebe Gäste!

Ist das nicht ein wunderbarer Platz, wo wir heute stehen dürfen? Letztes Jahr machte sich eine Gruppe Wiltener Schützen auf den Weg um den Schellaboden zu erkunden. Als wir von der Rotwandbahn diesen Wanderweg herunterkamen, haben wir sofort gewusst, das muss der Schellaboden sein und auch, dass es der Platz für das Wiltener Standschützenkreuz werden wird.

 

 Vor 100 Jahren wird dieser Alm Boden genauso schön gewesen sein. Vielleicht auch das Wetter so, etwas kalt, so wie heute, wir sind ja hier auf 1.800. Nur der Grund war ein ganz anderer: Um unser Land zu verteidigen und zu schützen.

Hier war das Standschützenbataillon I, 1. Kompanie unter dem Kommando unseres Wiltener Hauptmanns Schneider stationiert. Kaum einer von uns kann sich heute noch vorstellen, was das heißt: seine Familie, Eltern, Ehegattin, Kinder und Freunde zu verlassen um sein Heimatland mit einer Waffe In der Hand zu verteidigen. Niemand hat gewusst, ober er jemals wieder gesund nach Hause zurückkehren wird.

 

 

Symbolisch steht unser Standschützenkreuz so wie viele andere Kreuze dieser Art, für die schrecklichen Ereignisse des Ersten Weltkrieges, für alle gefallenen Kameraden und die schmerzliche Abtrennung unseres südlichen Landesteiles, mit all seinen Folgen. Unser Standschützenkreuz steht für unsere Gemeinschaft, für die Kameradschaft, für die Hilfsbereitschaft und für ein gesundes Traditionsbewusstsein.

 

 Präsentation "Wilterner Standschützenkreuz" beim Batallionsschützenfest in Wilten 2018
(c) Enzo Cestari

 

Liebe Schützen!

Wir Wiltener Schützen möchten uns in erster Linie bei der Gemeinde Innichen bedanken, dass wir dieses Kreuz hier an diesem geschichtsträchtigem Ort aufstellen durften. In weiterer Folge bei Herrn Vzbm. Arnold Wisthaler für die tatkräftige Unterstützung. 

So war das eigentliche Aufstellen des Kreuzes (Links zum Bericht) für uns kein allzu großer Kraftakt mehr. Und natürlich auch bei Dir lieber Vzbm. Thomas Summerer. Wir lernten uns anlässlich des Gesamttiroler Jungschützentreffen in Sexten kennen und Du warst sofort hilfsbereit und hast den Erstkontakt zwischen Wilten und der Gemeinde Innichen hergestellt.

Großer Dank gehört auch den Schützenkameraden aus Innichen und Sexten: für den Transport mit Traktoren aller KameradInnen hier herauf, für die Besorgung der Beschallung und alles war ihr beigetragen habt, dass wir hier diese schöne Bergmesse feiern können.

 

 

Liebe Schützenkameraden, dieses Kreuz steht nun sogar auch im Unesco Schiweg. Wir hoffen, dass viele Schifahrer und im Sommer die Wanderer stehen bleiben und kurz „innehalten" werden.

Dieses Kreuz steht für Alt und Jung. Wir Wiltener werden immer wieder an diesen Ort, wo einst unser Hauptmann Schneider mit seinen Männern stationiert war zurückkehren, um nachzudenken, aber auch um Kraft für die Zukunft zu tanken.

Für unser Tirol ohne Unrechtsgrenze und ohne sprachlichen Barrieren.

Es lebe unser gemeinsames Heimatland Tirol

Robert Mader

 

Anschrift

Schützenkompanie Wilten
Hauptmann / Obmann Robert Mader
St. Bartlmä 5
6020 Innsbruck

email Facebook

Bankverbindung:
Tiroler Sparkasse
IBAN: AT20 2050 3068 0000 1163
BIC: SPIHAT22XXX

Monatsversammlung und Kameradschaftsabend

Die aktiven Mitglieder treffen sich an jedem 1. Dienstag des Monats um 19:00 Uhr im Schützenheim St. Bartlmä.

Jeden 3. Freitag im Monat findet ab 19:00 Uhr unser Kameradschaftsabend statt, an dem sich aktive Mitglieder und Gäste zu einem gemütlichen Abend treffen. In diesem Rahmen besteht die Möglichkeit das "Gemütliche" im Kompanieleben kennen zu lernen, sowie den Schießstand zu nutzen.

Suche

Schützenkompanie Wilten

powered by webEdition CMS